Papier und Verpackung

Verpackungen sind für die Versorgung der Menschheit unverzichtbar. Sie schützen wertvolle Güter und Lebensmittel und helfen als Produkt- oder Transportverpackung dabei, den Ressourcenverlust durch Transportschäden zu verringern. Derzeit gehen z.B. 30 Prozent aller produzierten Lebensmittel verloren, vieles davon durch unzureichenden Schutz beim Transport. Was auf dem Transport zu Schaden kommt, wurde umsonst produziert und hat umsonst Wasser, Energie, Rohstoffe und Arbeitskraft verbraucht. Der Umweltnutzen durch vermiedene Abfälle ist meist 5 bis 10 mal höher als der Umweltaufwand für die Verpackung (Quelle: Denkstatt).

Verpackungen haben darüber hinaus weitere Funktionen. Sie liefern dem Käufer wichtige Informationen über den Inhalt und – ja auch das – sie schaffen Kaufanreize.

Da die Funktion einer Verpackung zeitlich begrenzt ist, sollte sie möglichst ressourceneffizient sein, idealerweise aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden und optimal im Kreislauf geführt werden.

Verpackungen aus Papier, Karton und Pappe – sie stellen mit knapp 50 Prozent mengenmäßig den größten Anteil der Verpackungsproduktion in Deutschland - erfüllen all diese Voraussetzungen. Sie werden auf Basis des nachwachsenden Rohstoffs Holz hergestellt, dessen Fasern über das Papierrecycling vielfach im Kreislauf geführt werden. In keinem anderen Sortenbereich der Papierindustrie ist die Recyclingquote so hoch wie bei Faltschachteln, Wellpappe oder Vollpappe-Kartonagen. In allen Bereichen, wo dies technisch möglich ist, werden Sie überwiegend aus Altpapier hergestellt So werden in Deutschland Wellpappe und Vollpappe bis zu 100 Prozent aus Altpapier hergestellt. Bei Faltschachteln liegt die Altpapiereinsatzquote bei 86 Prozent.

Verpackungen aus Papier, Karton und Pappe bilden nach Gebrauch wieder einen wertvollen Rohstoff für neues Papier. Landen sie missbräuchlich in der Umwelt, kompostieren sie in natürlicher Umgebung relativ schnell, die Fasern sind in diesem Fall jedoch für die Nachnutzung verloren. Papier, Karton und Pappe verursachen jedoch keinen unverrottbaren Plastikmüll.

Transport-, Verkaufs- und Serviceverpackungen aus Papier, Karton und Pappe sind unverzichtbar für die nationale und internationale Warenverteilung und Warenversorgung. Ihre optimale Anpassung an das jeweilige Packgut und sein Transportmittel reduziert den logistischen Aufwand und damit verkehrsbedingte Umweltbelastungen wie Energieverbrauch und Schadstoffemissionen.

Mehr Infos: